Home Mail Login

Aktuelles

Stadtmeister 2018

Unsere Mädchenmannschaft wird Stadtmeister

Basketballturnier

des 7. Jahrgangs in unserer Sporthalle

Klasse 6a

hat "Fabeln" genauer unter die Lupe genommen

Fußballstadtmeisterschaften

Mädchenteam belegt den 3. Platz

Tag der offenen Tür

Bilder

Tag der offenen Tür

war am Samstag, 13.01.2018     

Sponsorenlauf

"Brief von UNICEF"

Auszeichnungsveranstaltung am 13.12.2017

Wir sind jetzt "Fairtrade-School"



Auszeichnungsveranstaltung am 13.12.2017

Veröffentlicht von kmudrick (kmudrick) am 14 Dec 2017
Aktuelles >>

 

 

Am Mittwoch, d. 13.12.2017 wurde die Gertrud-Bäumer-Realschule als erste Bielefelder Schule in der Sekundarstufe I als Fairtrade-School ausgezeichnet.

Die Urkunde wurde von Frau Birnbacher vom Verein „Transfair“ im Rahmen einer Feier im schulischen Musikraum überreicht. An der Feier nahmen Schüler/innen, Lehrer/innen, Elternvertreter/innen sowie geladene Gäste (der stellvertretende Bezirksbürgermeister Herr Gutwald, Frau Reher vom Umweltamt, Frau Joram vom Welthaus Bielefeld, Herr Cozens von Art at Work)  teil.
Nach dem musikalischen Auftakt durch die Schulband unter der Leitung von Frau Schwieger zeigten Schüler/innen in einer Spielszene am Beispiel „Smartphone“ unter welchen menschen- und umweltschädigen Bedingungen diese produziert werden und inwiefern ein Fairphone eine Alternative sein kann. Anschließend wurden von Schüler/innen und Frau Denner, die das Globale Lernen an der Gertrud-Bäumer-Schule koordiniert, in einer Power-Point die vielfältigen Maßnahmen der Schule präsentiert, um als Fairtrade-Schule ausgezeichnet zu werden. So gibt es ein Fairtrade-Team in Form einer Wahlpflicht-AG im 8. Schuljahr, das z.B. den monatlichen „FairKauf“ organisiert. Dazu wurde ein alter Fernsehschrank umfunktioniert, aus dem heraus  Schokoriegel, Cookies, Bananen, Säfte und demnächst auch T-Shirts verkauft werden. Der faire Handel wird  in allen Klassenstufen in vielen Unterrichtsfächern thematisiert, es werden Ausstellungen gemacht oder auch Supermärkte erkundet.
Die Schule arbeitet dabei schon lange mit externen Partnern wie dem Welthaus Bielefeld oder auch Art at Work zusammen, die z.B. mit der Thematik „Ecological Footprint“ den Englischunterricht unterstützen. Außerdem betreut die Schule zusammen mit dem Max-Planck-Gymnasium in Kooperation mit dem Welthaus die Station „Mehr Gerechtigkeit“ des Global Goal-Radwegs.
Dass Die Lehrer/innen nur fair gehandelten Kaffee trinken und die am 6. Dezember von der SV verteilten Nikoläuse das Fairtrade-Siegel tragen ist natürlich selbstverständlich.
Der stellvertretende Bezirksbürgermeister Herr Gutwald lobte dann auch das Engagement der Schule und stellte heraus, wie wichtig ein fairer Handel mit fairen Preisen für die Bevölkerung in Asien, Afrika und Lateinamerika ist. Wenn in der Politik im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise davon gesprochen wird, die Lebensbedingungen in den Herkunftsländern zu verbessern, dann kann jeder dazu beitragen, indem er z.B. Fairtrade-Produkte kauft. Als Belohnung für die Gertrud-Bäumer-Schule hatte Herr Gutwald einen Bildungsgutschein dabei, mit dem das nächste Projekt mit Art at Work finanziert werden kann.
Zum Abschluss servierten die Schüler/innen aus fair gehandelten Zutaten selbst Gebackenes und Fairtrade-Getränke.

Frau Denner


 

 

Zuletzt geändert am: 14 Dec 2017 um 12:08

Zurück