Home Mail Login

Aktuelles

Stadtmeister 2018

Unsere Mädchenmannschaft wird Stadtmeister

Basketballturnier

des 7. Jahrgangs in unserer Sporthalle

Klasse 6a

hat "Fabeln" genauer unter die Lupe genommen

Fußballstadtmeisterschaften

Mädchenteam belegt den 3. Platz

Tag der offenen Tür

Bilder

Tag der offenen Tür

war am Samstag, 13.01.2018     

Sponsorenlauf

"Brief von UNICEF"

Auszeichnungsveranstaltung am 13.12.2017

Wir sind jetzt "Fairtrade-School"

Sie befinden sich hier: Was wir tun > Fachunterricht > Kunst

Ästhetische Bildung  - Persönlichkeitsbildung
aus der Sicht des Faches Kunst
  
Die unmittelbare Umgebung ist für Schülerinnen und Schüler im privaten wie im schulischen Umfeld Ausgangspunkt für Erleben, Erkenntnis, Weiterverarbeitung von Wissen und letztendlich für Persönlichkeitsbildung. Die Intuition, die Fantasie, die ein kreativ gestalteter Raum in uns auslöst, erzeugt weitere Bilder oder kreative Visionen, die –wenn man sie umsetzt– gestaltend in die uns umgebende Welt eingreifen. Wir leben in einem Netz von visuellen, akustischen oder haptischen Assoziationen, die auf der unbewussten Wahrnehmung von ästhetischen Reizen basieren. Die bewusste ästhetische Wahrnehmung und die daraus resultierende Erkenntnis soll Schülerinnen und Schüler zum Handeln, d.h. im Fachunterricht der Künste zum kreativen Gestalten ihrer Umwelt befähigen. Die Bildende Kunst, die Literatur, das szenische Spiel, Tanz und Rhythmik in der Musik, Bewegung im Sport, Foto, Film und Mediengestaltung sowie Mode-Design sind tragende Säulen der ästhetischen Bildung an unseren Schulen. Diese Bereiche sind teilweise Bestandteil des Faches Kunst oder werden als Wahlpflichtfächer an der Schule unterrichtet.
     
 Schülerinnen und Schüler benötigen Orientierungs- und Bewertungshilfen, wenn sie mit Phänomenen der Massenästhetik der Kulturindustrie, der Werbung oder der Filmindustrie konfrontiert werden. Die Art und Weise, wie sie sich mit der Welt auseinandersetzen oder selbst Sachverhalte präsentieren, erfordert kreativ-künstlerische Fähigkeiten. Ästhetische Fragen im Alltag, die sich beim Layout von Texten, Präsentationen und der Gestaltung von Bewerbungsmappen oder Rollenspielen bei Bewerbungsgesprächen ergeben, sind zunehmend wichtige Praxisbereiche. Daher lässt sich der künstlerisch-kreative Aufgabenbereich nicht auf das rein Dekorative reduzieren. Er ist ein eigenständiger und immer wichtiger werdender Bildungsbereich, der für die Schülerinnen und Schüler in vielerlei Hinsicht persönlichkeitsprägend wirkt. Der unmittelbar erlebte schulische Raum bietet daher viele Möglichkeiten für kreativ-künstlerische Aktivitäten!