Home Mail Login

Aktuelles

Stadtmeister 2018

Unsere Mädchenmannschaft wird Stadtmeister

Basketballturnier

des 7. Jahrgangs in unserer Sporthalle

Klasse 6a

hat "Fabeln" genauer unter die Lupe genommen

Fußballstadtmeisterschaften

Mädchenteam belegt den 3. Platz

Tag der offenen Tür

Bilder

Tag der offenen Tür

war am Samstag, 13.01.2018     

Sponsorenlauf

"Brief von UNICEF"

Auszeichnungsveranstaltung am 13.12.2017

Wir sind jetzt "Fairtrade-School"

Sie befinden sich hier: Was wir tun > Fachunterricht > Sport

Der Sport an der GBS „läuft“ anders ab!

Im vorletzten Jahr zeigten die GBSlerInnen, wie gut es um ihre Ausdauer und Fitness bestellt ist. Dabei waren weder Sanitäter noch Krankenwagen im Ziel nötig.
Der Fachbereich Sport führte einen Orientierungslauf von insgesamt 8.7 km durch, bei dem die Klassen gegeneinander antraten. Dabei hatte jede Schülerin und jeder Schüler einen Lauf quer durch den Teutoburger Wald zu absolvieren.  Die Klassen starteten nacheinander auf dem Schulhof  und  fanden ihren Weg nur mit Hilfe einer Streckenkarte. Die Strecke führte zunächst zum Bauernhausmuseum, dann über die Ochsenheide bis nach Hoberge. Die verschiedenen Anlaufpunkte und Straßenübergänge wurden dabei durch LehrerInnen gesichert.
Jedes Jahr im Sommer findet an der GBS ein anderes Sportfest statt. Im letzten Jahr konnten die Klassen bei einem Alternativ-Sportfest gegeneinander antreten. Hier wurden nicht die Einzelleistungen abgefragt, sondern die Klasse konnte nur als Team einen Preis gewinnen. Auch hier hatten die SchülerInnen  beim „Zonenweitsprung“ oder bei der „Wassertransportstaffel“ viel Spaß. Besonders bei der Station „Körperwelten“ hatten auch die ZuschauerInnen viel zu sehen. Hier mussten die Schülerinnen und Schüler innerhalb weniger Minuten akrobatische Figuren zeigen, ohne dabei die angegebene Zahl von Füßen, die den Bode berühren dürfen, zu überschreiten. Die SchülerInnen wurden zu wirklichen Höchstleistungen animiert!
Aber nicht nur im Bereich der Leichtathletik sind die SchülerInnen aktiv. Zu Beginn jeden Jahres werden die Schulmeisterschaften im Bereich Tischtennis für den 5. Jahrgang ausgespielt.

Diese Minimeisterschaften sind immer wieder ein großer Erfolg. An den auf dem Schulhof stehenden Tischtennisplatten üben besonders die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen immer wieder und nehmen mit viel Spaß und Ehrgeiz an den Meisterschaften teil.
Neben diesen „Highlights“ setzen die SportlehrerInnen im Unterricht auch die neuen Rahmenrichtlinien um. Neben Akrobatik und Step Aerobic beinhaltet der Sportunterricht auch Abenteuersport, Football und Baseball, Inline Skaten, Ringen und Raufen sowie das Rope Skipping – eine neue Art des Seilspringens.
Leider sind drei Schulsportstunden zu wenig, um dem heutigen Bewegungsbedarf der Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden. Die hoffnungsvolle Nachricht der Bezirksregierung, die Stunden des Schulsports zu erhöhen, lässt das Herz eines jeden Sportlehrers hoch schlagen. Die Frage ist dann nur noch, wo die SchülerInnen Sport treiben.
Eine Sporthalle, welche von drei Schulen genutzt wird, lässt nicht viele Möglichkeiten offen. Eine neue Sporthalle für die GBS, ein Traum, der vielleicht irgendwann verwirklicht werden kann – träumen ist doch erlaubt, oder?

K. Redeker