Home Mail Login

Aktuelles

Klasse 6a

hat "Fabeln" genauer unter die Lupe genommen

Fußballstadtmeisterschaften

Mädchenteam belegt den 3. Platz

Tag der offenen Tür

Bilder

Tag der offenen Tür

war am Samstag, 13.01.2018     

Sponsorenlauf

"Brief von UNICEF"

Auszeichnungsveranstaltung am 13.12.2017

Wir sind jetzt "Fairtrade-School"

SV verteilt Schokonikoläuse

am 6.12. in den Klassen

Der 4. Kulturwandertag an der GBS

für alle 5. - 8. Klassen

Sie befinden sich hier: Was wir tun > Werkstattunterricht > Werkstatt Jahrgang 8 > Medienscouts

 



Medienscouts - Ausbildung

Das Mediennutzungsverhalten von Schülerinnen und Schülern hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Heute sind viele täglich mehrmals online, der Aspekt der Kommunikation untereinander hat sich damit entscheidend verändert.

Das Projekt Medienscouts NRW ist als konsequente Fortsetzung des bekannten SINN Projektes zu sehen und basiert auf dem Ansatz der Peer-Education. Ausgebildete Schülerinnen und Schüler sollen als Medienscouts ein entsprechendes Beratungs- und Informationssystem für andere Mitschülerinnen und Mitschüler aufbauen.


In unserer Medienscoutausbildung für die 8. Klassen beschäftigen wir uns schwerpunktmäßig mit folgenden Themen:

1.  Internet und Sicherheit  
2.  Social Communities   
3.  Computerspiele  
4.  Handy

Zu dem beinhaltete die Ausbildung Elemente zum Kommunikationstraining, zur Beratungskompetenz und zum sozialen Lernen.
Die Medienscouts an unserer Schule sollen später drei vorrangige Aufgaben erfüllen:

1.    Prävention
Informationsangebote der Medienscouts helfen Mitschülerinnen und Mitschülern, einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien zu erlernen und dabei die Rechte und die Persönlichkeit anderer zu respektieren.

2.    Beratung bei Problemen
Sollte es zu Problemen kommen, können die Medienscouts Hilfestellung geben, wie mit der Sache umzugehen ist. Dabei ist aber wichtig, dass sie ihre eigenen Grenzen richtig einschätzen. Sie wägen ab, wann z.B. eine Straftat vorliegt oder wann aus einer "einfachen" Beleidigung Cybermobbing geworden ist. Dazu haben sie aber mit dem Beratungsleher einen Ansprechpartner.

                
3.    Schulentwicklung
Die Arbeit der Medienscouts soll keine isolierte Aktion sein sondern soll in die schulische Gesamtstrategie eingebunden werden.