Informationen zum Schulbetrieb unter Covid-19

Administrator (ralfasch) on 20 Sep 2020

Angesichts der anhaltenden Covid-19 Pandemie gelten folgende Rahmenbedingungen, die uns durch das Schulministerium vorgegeben sind:

Regeln und Vorsichtsmaßnahmen im Schulbetrieb
•    Alle Personen im Schulbetrieb müssen auf dem Schulgelände einen Mund- und Nasenschutz (Maske) tragen. Dies gilt innerhalb und außerhalb des Schulgebäudes. Sitzen die SchülerInnen auf ihrem Platz im Klassen- oder Fachraum, darf die Maske abgenommen werden. Es wird jedoch von Seiten der Schulleitung dringend empfohlen, die Masken aus solidarischen Gründen weiterhin zu tragen.
•    Die Schülerinnen und Schüler müssen auf festen Plätzen sitzen, diese Sitzordnungen müssen eingehalten und dokumentiert werden.
•    Der Sportunterricht findet bis zu den Herbstferien ausschließlich draußen statt, Kontaktsport (z.B. Fußball) wird nicht ausgeübt.
•    Alle bekannten Hygienemaßnahmen haben weiterhin Bestand (regelmäßiges und gründliches Händewaschen, kein Trinken aus fremden Trinkflaschen, etc.).
•    Eine Mittagsverpflegung wird es nur in Form eines Lunchpaketes geben. Auch der Wasserspender darf nicht in Betrieb genommen werden. Bitte achten Sie also darauf, dass Ihr Kind gerade bei den noch warmen Temperaturen ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen kann.

Krankheit
•    Bei sogenannten Covid-19 Symptomen (Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks/ Geruchssinns) muss Ihr Kind sofort zuhause bleiben. Treten diese Symptome in der Schule auf, müssen wir Ihr Kind unverzüglich nach Hause schicken.
•    Bei Schnupfen ohne weitere Begleitsymptome muss ihr Kind zunächst 24 Stunden zuhause beobachtet werden, ehe es in die Schule kommen darf.

Risikogruppe
•    Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe an, die auf einen schwerwiegenden Verlauf einer Covid-19 Erkrankung hindeutet, können Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht ausschließen. Die Lerninhalte müssen dann von zuhause erarbeitet werden, Prüfungen (z.B. Klassenarbeiten) müssen trotzdem abgelegt werden.
•    Haben Sie in Ihrem familiären Umfeld Angehörige einer Risikogruppe, sind vorrangig Maßnahmen der Infektionsprävention innerhalb der häuslichen Gemeinschaft zu treffen. Ihr Kind kann dann nur im Einzelfall und in Rücksprache mit der Schulleitung vom Präsenzunterricht freigestellt werden.
Distanzlernen
•    Je nach allgemeinem Verlauf der Pandemie und den Entwicklungen in der Gertrud-Bäumer-Schule kann jederzeit erneut ein Lernen auf Distanz angeordnet werden. Sollte es dazu kommen, werden Ihre Kinder mit Aufgaben über die Plattform LOGINEO LMS versorgt, diese erreichen Sie über folgenden Link: LOGINEO_LMS

In diesem Schuljahr erstreckt sich die Leistungsbewertung auch auf die im Distanzunterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler.

Back