Lernen lernen ...

Erweiterung von Lernkompetenz, das „Lernen“ lernen, eine der wichtigsten Basisqualifikationen in unserer Gesellschaft wird seit vielen Jahren an unserer Schule gefördert und gepflegt. An mehreren Bausteintagen im Jahr  lernen unsere Schülerinnen und Schüler, wie sie ökonomisch, systematisch und sicher den Lernstoff selbstständig aufarbeiten können. Durch kleine Experimente erfahren sie, welche Arten des Lernens für sie die richtigen sind, durch interessante Methoden lernen sie Tipps kennen, die es ihnen erleichtern, das Gelernte besser zu behalten und zu verarbeiten. Dabei geht es nicht allein darum, einmal von diesen Tricks gehört zu haben, sondern das Curriculum „Erweiterung von Lernkompetenz“ führt mit Hilfe von Bausteintagen in die Lerntechnik ein, die FachlehrerInnen wenden dann diese Methoden im Fachunterricht an, damit sie nicht wieder in Vergessenheit geraten.

Doch nicht nur die Methoden des Lernens sind von Bedeutung, sondern auch der Umgang der Kinder miteinander wird durch Kooperations- und Kommunikationsübungen gefördert.

Die Selbstständigkeit wird also trainiert, aber auch die Teamfähigkeit wird geschult.
Ebenso wird der Grundstein für die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen gelegt, welches in unserer heutigen, sich ständig wandelnden  Gesellschaft mit ihren unterschiedlichen Anforderungen unerlässlich ist.

A. Hölker, Quelle: Schulprogramm