Home Mail Login

Aktuelles

Neuer Profikicker für alle

GBS erhält durch die SV neuen Kicker und Fair-Trade-Bälle

Stadtmeister 2018

Unsere Mädchenmannschaft wird Stadtmeister

Basketballturnier

des 7. Jahrgangs in unserer Sporthalle

Klasse 6a

hat "Fabeln" genauer unter die Lupe genommen

Fußballstadtmeisterschaften

Mädchenteam belegt den 3. Platz

Tag der offenen Tür

Bilder

Tag der offenen Tür

war am Samstag, 13.01.2018     

Sponsorenlauf

"Brief von UNICEF"

Sie befinden sich hier: Was wir tun > Auszeichnungen > Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule

 

Siegel für die Gertrud-Bäumer-Schule
Überreichten die Auszeichnungen: Laudatoren Elmar Barella, Marianne Thomann-Stahl(v. l.) und Sven Binner (1. v. r.) mit Vertretern der Gertrud-Bäumer-Schule(Mitte).
 
Um ihre Schülerinnen und Schüler auf die Berufswahl vorzubereiten, engagieren sich manche Schulen in besonderer Weise. Dafür gibt es seit 2000 das Siegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“. Insgesamt 22 Schulen wurden am Freitag, dem 21. November 2008 in der Ravensberger Spinnerei ausgezeichnet. Darunter auch drei aus Bielefeld.
Insgesamt 30 Schulen aus den Kreisen Bielefeld, Gütersloh, Herford und Paderborn hatten sich für die Auszeichnung beworben. Nur 22 erfüllten die Kriterien für das Siegel, das von der Peter-Gläsel-Stiftung, der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer vergeben wird. Besonders wichtig für die Entscheidung war der 20-köpfigen Jury, dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, in Form von Praktika oder Betriebserkundungen Praxiserfahrung zu sammeln. Auch die Kooperation der Schule mit außerschulischen Partnern sowie die Einbindung von Eltern und Lehrern in die Berufsfindung bewertete die Jury positiv. In Bielefeld wurde die Gertrud-Bäumer-Realschule ausgezeichnet, die neben dem Projekt „Mischen-Impossible" die Schulcafeteria als Firma betreibt. Auch die Martin-Niemöller-Gesamtschule, die für ihre Schüler neben anderen Aktivitäten ein Bewerbungstraining mit der AOK anbietet, bekam das Siegel. Die Realschule Jöllenbeck, die ebenfalls ausgezeichnet wurde, stellte ihren Planetenweg vor, ein Projekt zur Erhaltung der Erde, das die Schüler in Kooperation mit Miele entworfen hatten.