Home Mail Login

Aktuelles

Neuer Profikicker für alle

GBS erhält durch die SV neuen Kicker und Fair-Trade-Bälle

Stadtmeister 2018

Unsere Mädchenmannschaft wird Stadtmeister

Basketballturnier

des 7. Jahrgangs in unserer Sporthalle

Klasse 6a

hat "Fabeln" genauer unter die Lupe genommen

Fußballstadtmeisterschaften

Mädchenteam belegt den 3. Platz

Tag der offenen Tür

Bilder

Tag der offenen Tür

war am Samstag, 13.01.2018     

Sponsorenlauf

"Brief von UNICEF"

Sie befinden sich hier: Was wir tun > Projekte > Modellschulenprojekt

 

Neuer Link zur Homepage der Modellschulen:

 

 www.modellschulen-globales-lernen.de

 

Modellschule „Globales Lernen“: Kooperationsprojekte mit dem Welthaus Bielefeld im Schuljahr 2011/12

Erfolgreich angelaufen sind die ersten Kooperationsprojekte mit dem Welthaus Bielefeld; der Unterricht konnte in mehreren Fächern bereichert, den Schülern und Schülerinnen  konnten besondere Erfahrungen ermöglicht werden.

Der Kurs Sozialwissenschaften im 10. Jahrgang erfuhr bei einer Life – Schaltung auf eine Kaffeeplantage in Mexiko im Gespräch mit einem „Weltwärts – Freiwilligen“ etwas über den Fairen Handel und die Motivation eines jungen Mannes aus Deutschland, sich im Rahmen des „Weltwärts – Projekts“ in Mexiko zu engagieren.

Während sich die „Zukunftswächter – AG“ des 6. Jahrgangs unter Anleitung mit der  Papierherstellung  praktisch und damit verbundenen Umweltfragen theoretisch auseinandersetzte, arbeitete eine 6. Klasse einen Tag lang zum Thema „Kakao“ -  besonders gern auch praktisch!

Eine 9. Klasse nahm an dem Workshop „Zu viel Zeug“ teil; engagierte Akteure der Organisation „Art at Work“ arbeiteten mit den Schülerinnen und Schülern mit vielfältigem Material -  auch handwerklich -  zum Thema „Nachhaltiger Konsum“. Die Schüler und Schülerinnen gaben anschließend kritische Gedankenanstöße an andere  in der Fußgängerzone weiter.

In einem längeren Projekt in einem Kurs „Praktische Philosophie“ im 9. Jahrgang befassten sich die Mädchen und Jungen mit der Frage: „Was ist ein gutes Leben?“ Sie konnten dabei das Konzept des lateinamerikanischen  „Buen vivir“ kennenlernen und erforschen, welche Ansätze eines gemeinschaftlichen und verantwortungsvollen Umgangs mit der Natur und wichtigen  Ressourcen  es in Deutschland und auch in Bielefeld gibt. Ein Besuch im Welthaus und wiederum bei „Art at Work“ („Urban gardening“)  sowie ein Gespräch und eine Lesung mit dem Bielefelder Autor Peter Plöger („Einfach ein gutes  Leben“) in der Schule gehörten zum besonderen Programm.

Nicht zu vergessen die Patenschaft für unsere beiden Milleniumsstationen: Der Besuch an diesen Stationen führte in mehreren schulischen Gruppen zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit den Milleniumszielen!

A. Jupke